Hanau bleibt bunt!

 

Aufruf zur Kundgebung

gegen die „Wahlkampfveranstaltung“ der AfD in Hanau am 03. September

 

Wir rufen erneut dazu auf, für gesellschaftlichen Zusammenhalt einzustehen – gemeinsam sind wir stark! Wir wollen eine offene, bunte und solidarische Gesellschaft! Kein Platz für rechtes Gedankengut; kein Platz für die AfD!

Sonntag, 03. September, ab 14:30 Uhr

Congress Park Hanau (Schlossplatz 1)

Am 3. September wird die Spitzenkandidatin der AfD Alice Weidel im Congress Park Hanau auftreten Weidel gehört zu den führenden Köpfen einer Partei, die Neofaschisten in ihren eigenen Reihen nicht nur duldet, sondern auch fördert und gezielt den Schulterschluss mit der rassistischen Pegida-Bewegung sucht.

„Nur Zäune garantieren Freiheit“, hat Weidel erst kürzlich in einem Interview gesagt. Grenzen dichtmachen, Gefährder abschieben, Obergrenzen einführen – die Antwort der AfD auf die wachsende soziale Krise in der Bundesrepublik ist der Versuch, den Widerspruch zwischen oben und unten in einen Widerspruch zwischen drinnen und draußen umzuinterpretieren. Der Anstieg prekärer Beschäftigung und die für viele beängstigende Aussicht auf Altersarmut, steigende Gebühren und zu wenig bezahlbarer Wohnraum sind aber Ausdruck  einer wachsenden Gerechtigkeitslücke. Sie zu lösen wird nicht durch Ausgrenzung und rassistische Spaltung gelingen, sondern nur durch gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Sicherung von sozialen Rechten.

Klar ist: Die AfD will versuchen, über öffentliche Wahlkampfveranstaltungen ihre Strukturen aufzubauen. Sie will sich als starke Alternative zur herrschenden Politik etablieren. Sorgen wir dafür, dass ihnen das nicht gelingt! Wer ausgepfiffen wird, wer seine Veranstaltungen nur unter starkem Polizeischutz durchführen kann, der ist nicht stark und der ist auch keine Alternative!

Advertisements