Orient-Express, Kultur am Hbf

Orient-Express: Hier kommt Kultur zum Zug (am Hauptbahnhof Hanau) Der Sommerfahrplan 1. Abfahrt am Mittwoch, 1. Juni 2016 um 20 Uhr Am Hanauer Hauptbahnhof steht der Orient-Express : Hier kommt Kultur zum Zug mit Literatur, Kabarett, Musik, Bildern, Filmen Hartmut Barth-Engelbart liest aus den vom Polizeipräsidium Südost-Hessen herausgegebenen & vom Land Hessen finanzierten „unter-schlag-zeilen“ die ‚Deutschlandreise im ICE‘ und andere Texte aus dem öffentlichen Nah-& Fernverkehr – unterbrochen von unhöflichen Liedern Jörg Sternberg liest aus „STATT-LEBEN“ oder andere seiner Prosa der Mul-Kul-Zug „Orient-Express“ fährt monatlich, jeweils am 1. Miwoch ab 20 Uhr Hier sind Kulturpreise auch ohne Subventon bezahlbar bei freiem Eintritt. Wenn es gut war, gibt der kleine Mann & seine Frau (umgekehrt auch nicht verkehrt!) am Ende eine kleine Spende. Der Mensch lebt nicht vom Wort allein: im schönsten Zug der Bahn in Hanau, im Orient-Express gibt’s nicht nur Fuer für den Kopf – in diesem Speisewagen geht’s um Kopf UND Magen. KünstlerINNEN sind käuflich, weil sie sonst brotlos sind und so nicht lange bleiben können– nicht lange malen, nur ganz kurz singen und wer die Griffel abgibt, kann auch nicht länger schreiben. Wer nix zu Essen hat, muss ins Gras beißen oder den Gürtel um den Hals enger schnallen. Brotlos macht eben auch kopflos! Bevor die Künstlerin verendet, SPENDET!! Wer bei „Zug zur Kultur“ oder „Kultur zum Zug“ nur Bahnhof versteht, findet hier den richgen Anschluss, das richge Gleis und muss nicht Mal eine Bahnsteig-Karte kaufen. Dabei wünscht Euch „Orient-EXPRESS“- Team viel Spaß! Reservaon : 0151 / 557 57 337 M. Pektas

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „Orient-Express, Kultur am Hbf

  1. Es war riesig, selbst die Kids von der Dieselstraße waren da und haben große Ohren bekommen als Sinti und Roma in einigen Beiträgen erwähnt wurden. Der nächste Multi-Kulti-Orient-Express fährt im Juli voraussichtlich nicht am 7. Juli (da liest HaBE in Dachau aus dem Anna Seghers-Roman „Das 7. Kreuz“ und Ulrike Eifler aus den Aufzeichnungen ihres Großvaters über den Lager-Alltag, die alltägliche Folter und den Widerstand im KZ Dachau. Wenn es der Familie Pektas passt, wird im Orient-Express m 13. Juli die Post abgehen … und wenn es dazu noch möglich ist, hat ein rheinhessischen Freidenker-Winzer vom LINKEn Rheinufer einige Flaschen Rot- & Weißwein geschickt. Da könnte man in der Pause und nach der veranstaltung noch gemütlich etwas Wein proben…

    Emine, wenn Du mir die Schnaps-Gläser für die Weinprobe ausleihst und ich pro Glas einenhalnben € für die Künstler kassieren kann (es darf auch e bissi mehr sein), spül ich dann zum Schluss noch mit ab !!!

    Der wein kommt aus Alsheim undeshalb kommt man nach zwei drei Gläsern als noch gut heim, und zweitens ist Alsheimer ein gutes Mittel gegen Alzheimer. Wer diesen wein probiert, der vergisst ihn nie mehr. Googelt Mal nach Weingut Eicher in Alsheim. D klann man auch schon unprobiert bestellen. Und der Zwischenhandel ist ausgeschaltet. Power to the Weinbauer !!!

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.